Freitag, 27. März 2015

Die Hälfte ist geschafft

Allen (körperlichen) Unbilden zum Trotz habe ich fleißig weiter gelieselt.
Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Eine Hälfte vom Top ist  - bis auf die halben am Rand - fertig.
Ich weiß - Eigenlob stinkt - aber es gefällt mir ausgesprochen gut.
Meine erste Decke, mein eigener Entwurf, da darf man schon ein wenig stolz sein.


AAAAAAAAAhhhh ich sehe gerade einen Fehler ...... (den muss ich gleich mal beheben!!!!!!)

Leider werde ich die nächsten Tage nicht wirklich zum Weiterarbeiten kommen, denn wir haben ab heute Urlaub und holen morgen eine in 10 Tagen dreijährige "große" blonde Charmoffensive von der Mama zu uns.

Ihr erster Urlaub ganz alleine und da werde ich mich nicht in die Ecke setzen und nähen .....

Euch Allen fleißige Tage und
fühlt Euch geknuddelt

Gina

Dienstag, 24. März 2015

Hallo zusammen,
Ich habe Post von Liesel Niesner, unserer Namensgeberin bekommen und wollte sie euch nicht vorenthalten.
Hier ihre Nachricht:

Hallo, liebe Doris,
jatzt hab ich meine Erkältung und Fieber so gut wie überstanden, da hab
ich wieder Gedanken für anderes.
Und es drängt mich mal wieder zu sagen, wie sehr ich mich jeden Tag
freue, wenn ich eure Seite besuche. Soo hübsche Sachen werden da genäht !
Ich hatte mal wieder einen Versuch gemacht, einen Kommentar abzulassen,
aber ich komme einfach nicht mit den Konten zurecht. Ich wollte schon
Barbara und Gina schreiben, wie hübsch ich ihre Sechseckenteile finde.
Und nun ist auch noch so ein schöner Ball dazugekommen. Ich hab auch
einige solche verschenkt.
Und Gina wollte ich sagen, daß ich dieselben Schwierigkeiten mit einem
zerstochenen Mittelfinger hatte, als ich damals anfing. Ich hab
gepflastert und sonst noch allerhand Tricks ausprobiert, weil ich den
Mittelfinger immer brauche, um die Nadel festzuhalten. Als ich dann zum
hundertsten Mal das Nadelende samt Faden in dasselbe Loch gepiekt hatte
(aua!), hab ich den Fingerhut mal auf meinen Ringfinger gesetzt. Es war
anfangs ungewohnt, aber schon bald konnte ich nicht mehr ohne.
Vielleicht kann sich ja auch Gina daran gewöhnen ?
Ich werde weiterhin jeden Tag bei euch reinkucken und mich freuen.
Liebe Grüße an euch alle von Liesel
(Der Weg ist das Ziel)


Ich werde ihr mitteilen, dass wir uns immer freuen, wenn wir von ihr hören und gerade ihr Lob uns besonders am Herzen liegt.
(Natürlich ließt sie dies hier ja auch *g*

Danke, Liesel für deine E-Mail.

:o)  LG Doris 

Kinderball


Wieder mal ein Lieselball aus dem Buch von Jinny Beyer genäht.
Ein wunderbares kleines Mitbringsel oder Geschenk für kleine Kinder;)


Liebs Grüessli, Rita

Sonntag, 22. März 2015

Ein Stück gewachsen

ist mein Top gestern bei dem Schietwetter.
Es fehlen noch acht Hexies und die Halben - aber die füge ich erst zum Schluss ein und somit ist das erste Viertel (fast) vollständig.
Und ich muss sagen, er gefällt mir wirklich gut und ich bin zufrieden


Allerdings muss ich jetzt erst mal wieder 1-2 Tage Pause machen, ehe ich weiter nähe, da mein Mittelfinger rechts total zerstochen ist. Ich kann mit Fingerhut nicht nähen und so sieht man mir meine Tätigkeit immer an

Einen schönen sonnigen Restsonntag noch und
fühlt euch geknuddelt

Gina

Donnerstag, 19. März 2015

Belle Epoque : Zentrum

Hallo ihr Lieben !

 

Hier kommt nun endlich ein Post!

Ich habe das Zentrum von meinem Projekt " Belle Epoque " fertig !

 

Zwar mit einer Woche Verspätung, da ich zeitgleich auch noch an dem Projekt " Erinnerungen an Salta " arbeite, und auch hier hinke ich meiner Vorgabe hinterher, aber was soll es......Hauptsache es macht Spaß!

 

Jetzt kommt die nächste Etappe, und ich hoffe das ich das mittlere Teil bis zu unserer Abreise, Mitte Mai nach Pantogia / Sardinien geschafft habe !

 

 

Zur Erinnerung, das Layout sieht so aus. Später, die " Streifen " zu arbeiten, da muß ich nicht mehr so aufpassen um im Muster zu bleiben. Hier werde ich immer mal wieder eine Raute nähen, wenn ich Zeit habe. Dann brauche ich nicht so viel Auswahl, bzw bestimmte Mengen von bestimmten Stoffen.

Also, so habe ich mir das vorgestellt, aber ob es auch so funktioniert, das werde ich sehen.

Ich habe vom Zeitaufwand her festgestellt, das, wenn ich an einem Projekt regelmäßig nur 10 Hexagons schneide & hefte & nähe, dann benötige ich 2 bis 2,5 Std. Zeit. Und das täglich ! Wie man siehst, klappt es mit dem parallel Arbeiten an mehreren Projekten in Sachen Hexagon eigentlich nicht !

Aber ich finde es immer so spannend, wie sich die einzelnen Etappen entwickeln!

 

Liebe Grüße

Barbara

 

Mittwoch, 18. März 2015

Lieben Dank für die Aufnahme

Ich heisse Gina, bin 54 Jahre alt und habe Nähen vor gut 3 Jahren für mich entdeckt.
Durch das Buch von - damals noch - Claudia Schmidt bin ich ans Lieseln gekommen.
Tja, und die Warnung war nicht unberechtigt: es macht süchtig.
Hier einfach mal ein paar Fotos meiner bisherigen Arbeiten



An dieser Decke arbeite ich zur Zeit, nachdem ich endlich weiß, wie ich die vier Ecken fülle


Fühlt Euch geknuddelt
Gina

Donnerstag, 12. März 2015

Hexagons nun im Rechteck


Hallo zusammen,
lange Zeit habe ich ja meine Hexagons nicht mehr gezeigt.
Es waren einfach nur scheinbar endlose Runden zu nähen,
die kaum Fortschritt zeigten.
Das ist nun geschafft.
Das Oval ist jetzt auf den hellblauen Damast geheftet 
und muss noch appliziert werden.
Wenn ich damit fertig bin,
geht es an die Gestaltung der Ecken.
Da habe ich so einige Ideen, 
aber ganz sicher bin ich noch nicht.
 :o) Doris 

Montag, 9. März 2015

Omas Diamanten im März

haben wegen Krankheit nicht viel Zuwachs bekommen.


Nur ein großes Hexagon mit Aussenrauten ist dazugekommen und noch ein paar kaum erwähnenswerte Einzelteile.  Das soll aber im nächsten Monat wieder  besser werden.
 Liebe Grüße, Marita


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...