Donnerstag, 13. November 2014

Mein Sternenwirbel - Quilt mit Tutorial

Hallo liebe Lieselfriends!
für Alle die Lust haben, den Sternenwirbel zu lieseln, habe ich hier mal mein kleines Tutorial hochgeladen.

Sternenwirbel von Hand nähen über Papier 


Ich habe festgestellt, daß der schräge Fadenlauf an den Innenrundungen ( = Klammer ) hilfreich ist.

-fortlaufend durch das feste Papier  ( ich habe 160 g starkes Papier verwendet)  festheften, dabei den Stoff vorsichtig glatt ziehen ( quasi aufs Papier „ spannen“) .

 zwei fertig geheftete Teile:
Nährichtung:
Am Pfeil anfangen zu nähen. Mit dieser Methode habe ich das beste Ergebnis erzielt. -fortlaufend die Kanten aufeinanderlegen und nähen.


 Ich nähe immer ein paar Stiche und richte die Kanten dann wieder neu aus:
Und schon sind zwei Teile fertig!


 

Konstruktion eines Sternenwirbel-Segments



Zur Konstruktion benötigt man ein Lineal und einen Zirkel.

1. Schritt

Man zeichnet eine Linie mit den Endpunkten A und B von der Länge l, die dem gewünschten Abstand der Eckpunkte des Sternenwirbel-Segments entspricht (Abbildung 1).
Abbildung 1



2. Schritt

Man sticht den Zirkel in den Punkt A und nimmt die Länge l in den Zirkel. Dieses Maß behält man für alle weiteren Schritte bei. Dann zeichnet man einen Kreis um Punkt A. Danach den Zirkel in Punkt B einstechen und einen Kreis um Punkt B zeichnen (Abbildung 2).
Abbildung 2
Man erhält an den Schnittpunkten der beiden Kreise die beiden nächsten Eckpunkte C und D und die ersten Kreisbögen des Segments zwischen den Punkten B und C sowie zwischen den Punkten A und D.

 

3. Schritt

Man sticht den Zirkel in den Punkt C und zeichnet nach links einen Kreisbogen, der den Kreis um Punkt A schneidet. Dann sticht man den Zirkel in Punkt D ein und zeichnet einen Kreisbogen nach rechts, der den Kreis um Punkt B schneidet.


Abbildung 3



An den Schnittpunkten erhält man die Hilfspunkte H1 und H2.

4. Schritt

Den Zirkel in den Hilfspunkt H1 einstechen und den Kreisbogen zwischen den Punkten A und C zeichnen. Dann den Zirkel in den Hilfspunkt H2 einstechen und den Kreisbogen zwischen den Punkten B und D zeichnen (Abbildung 4).



Abbildung 4

 Fertig!!!

 Durch die Rundungen brauchts ein bischen Übung, mir hat es aber dann viel Spaß gemacht. 
Happy Sewing! 

 Viele Grüße




Kommentare:

  1. Das Tutorial ist wunderbar, Danke !

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Tutorial, hab vielen Dank dafür!
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Anleitung, hatte den Quilt schon einmal vor längerer Zeit bewundert.
    Wunderschön bestimmt auch um Restchen zu verwereten.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Der Quilt ist ein Traum. Danke für das Tutorial.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das tolle Tutorial.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein toller und aufwendig gearbeiteter Quilt. Vielen Dank für das Tutorial - es ist wirklich gut erklärt!

    Einen lieben Gruß - Senna

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar und Feedback von Euch.
Ingrid und Iris-Julimond

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...