Samstag, 12. Januar 2013

Papierfrage

Mich würde mal interessieren, was ihr für Papier zum Schablonendrucken nehmt. Mein alter Lexmarkdrucker hat praktisch alles "gefressen". Seit Weihnachten habe ich einen neuen Drucker und der nimmt den ganz dicken Zeichenkarton nicht mehr. Alternativ habe ich immer weiße Karteikarten verwendet, aber die gibt es im A4-Format hier nirgends zu kaufen. Jetzt habe ich mir zwar bei A... welche bestellt (gleich als Abo aller 4 Monate - 10% Rabatt und keine Versandkosten - 100 Blatt zur zeot knapp 7 Euro), aber so richtig toll finde ich die Lösung nicht.
Was nehmt ihr? Woher und zu welchem Preis?

Viele Grüße
Antje

Kommentare:

  1. Hallo Antje, ich Drucke meine Schablonen auf normalem Papier, mache mir dann die mühe und klebe es auf Aquarellpapier da kann ich die Schablonen 2-3 mal verwenden.

    Liebe Grüße Inge

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Antje,
    ich verwende das dickere Papier mit 180 - 200g/qm.
    Das kann ich auch ein paar mal verwenden :-)
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Ich benutze ganz normales Druckerpapier 80 gr. Damit hatte ich noch nie Probleme. Beim Rauspuhlenn gehen sie zwar meist kaputt, aber da druck ich halt neue. Ist billiger, als dickes Papier.
    Und...dickes Papier beim lieseln macht das Garn immer kaputt denn der Faden schabt ja immer an der Schablone, hatte es mal mit dickem Papier, Pappe probiert.

    AntwortenLöschen
  4. Ich benutze Fotopapier, weil ich das zweimal benutzen kann (mehr geht dann aber doch nicht). Allerdings ist das doch n tiggen teuer -.-

    AntwortenLöschen
  5. Inzwischen bin ich faul geworden und verwende fertige Schablonen. Trotzdem sind meine liebsten Einlagen noch immer aus Elefantenhaut, und zwar das dickere, ca. 180 g. Es ist ein bißchen ledrig, sehr elastisch, und ich kann jede Schablone mindestens 20mal verwenden. Das zahlt sich aus.
    Liebe Grüße von Liesel

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich nehme aus dem Supermarkt (natürlich an der Kasse gefragt)...die großen Bögen mit, die entweder beim Zucker oder bei WC-Papier zu finden sind.

    Aus denen schneide ich mir die Größe DINA 4 und schicke es durch den Drucker. Geht super...

    liebe Grüße Margit

    AntwortenLöschen
  7. Ich nehme 120-g-Papier, das ist für mich genau richtig, nicht zu dünn, nicht zu dick.
    Geht zwar dann auch oft kaputt oder ist verknickt, aber ich drucke mir dann neues.

    LG Renate

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe letztlich festgestellt, dass Fotopapier gut funktioniert. Seitdem ist das billigste Fotopapier meines.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar und Feedback von Euch.
Ingrid und Iris-Julimond

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...