Donnerstag, 3. November 2011

Nadelkissen und Pfeiltrenner

Schon mehrfach in der Vergangenheit habe ich dieses blütenförmiges Nadelkissen gesehen. Es war aber immer gerade nicht die Zeit dafür, wenn es die Zeit erlaubt hätte, fand ich den Link nicht, also das Übliche.

Und vorgestern sah ich es hier wieder, eingestellt von Julimond. Also habe ich mal dran gegeben. Mit Quadraten von 1 3/4’’

Und was soll ich sagen? Wer lesen kann, ist klar im Vorteil (oder wenigstens Bilder angucken!) Dabei hat Iris es doch schon geschrieben, falsch zusammengenäht gibt es einen unförmigen Ball.  Und was mache ich? Einen unförmigen Ball!    Siehste, Iris, Du bist nicht alleine.

Dank meines besten Freundes, dem Pfeiltrenner  habe ich es im zweiten Anlauf geschafft.

Blüten-Nadelkissen 1000

Das Teil ist riesengroß, beim nächsten Mal würde/werde ich kleinere Quadrate nehmen, höchstens 1’’.

Kommentare:

  1. hihi, jaja, der Ball...
    bin ich froh, daß ich nicht alleine trennen mußte.
    Dein Kissen ist wunderschön in den Farben.
    Ich werde wohl noch ein paar in ganz klein machen.

    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt Dein Nadelkissen richtig gut, aber den Ball hätte ich auch gerne mal gesehen;-)
    Grinsegrüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Nadelkissen auch richtig gut. So richtig schön romantisch.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Der Versuch mit dem Ball gehört wahrscheinlich dazu! Das habe ich auch schon 2 mal fertig gebracht.

    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Nadelkissen!!!

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Wenn man den Ball mit einem Knopf und starkem Faden in der Mitte zusammenzieht, sieht er fast aus wie ein Donut ! Wenn man die Zwischenquadrate oben und unten mit der Spitze an die fünf anderen Quadrate näht, ergibt es einen plastischen Stern.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar und Feedback von Euch.
Ingrid und Iris-Julimond

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...